Tipps und Kniffe für das nächste Buffet

by Christin on April 20, 2012

Flickr @fritz68

Buffets sind in den letzten Jahren immer mehr in Mode gekommen. Nicht mehr nur in den Hotels sind Buffets gang und gebe. Auch in Privaten Haushalten ist ein Buffet eine gute Möglichkeit viele Gäste zu verköstigen, und das oft mit weniger Aufwand, als wenn man ein und das selbe Gericht für alle kocht. Doch stellt sich oft die Frage, was kommt auf das nächste Buffet?
Erst einmal sollte man sich die Zubereitung überlegen, was kann ich in der gegebenen Zeit zubereiten, lassen sich Gerichte bereits vorbereiten um Zeit zu sparen? Wer kommt und gibt es jemanden der nicht alles isst? Diese Hürde kann man mit einem Buffet gut umgehen, da man mehrere kleine Gerichte serviert und jeder sich aussuchen kann, was ihm gefällt. Es bietet sich immer an, etwas kaltes und etwas warmes anzubieten. Handelt es sich um ein Buffet zum Brunch, so kann man ein paar kleine Brötchen oder Croissants, wenn man es zu Hause hat, so ist selbst gemachte Marmelade auch immer sehr gut. Zum Vorbereiten eignen sich auch Terrinen sehr gut. Ein Muffin-Blech,  Klarsichtfolie, Räucherlachs oder Parmaschinken als Hülle und eine leckere frische Creme aus Frischkäse als Füllung, so einfach kann das gehen. Das ganze kann abgedeckt im Kühlschrank oder in einem kalten Raum bis zum Verzehr gelagert werden.
Wer sich eher an professionell anmutende Gerichte wagen möchte, für den ist eine Bain Marie zu empfehlen. Es ist nichts anderes als ein Wasserbad. In ihr lassen sich viele tolle Gerichte Zaubern. Auch Serviettenknödel kann man darin zubereiten. Bestellen kann man eine Bain Marie bei Kälte Berlin. Gerichte die langsam in heißem Wasser garen müssen sind dafür geeignet. Zudem kann man es auch zum Warmhalten nutzen. Sehr passend für Buffets sind auch immer Tappas, die auch oft nicht mit zu viel Aufwand verbunden sind. So zum Beispiel kleine Hackklopse mit einer Tomaten Salsa.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: